Konditionen

Beitragssatzung der Altmühlgolf Beilngries GmbH

Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn nicht 3 Monate zum 31.12. schriftlich gekündigt wird. Das Recht beider Vertragsparteien zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grunde bleibt hiervon unberührt. Ein Grund zur fristlosen Kündigung durch die Altmühlgolf Beilngries GmbH liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer wiederholt in grober Weise gegen die Platz- und Betriebsordnung verstoßen hat. Das Nutzungsrecht ist übertragbar und vererbbar, mit Rücksprache und Einverständnis der GmbH.

Aufnahme-Antrag

 

Mitgliedschaftsbeitrag pro Jahr:

Volljahresmitglied 895,00 €
Volljahresmitgliedschaft bei monatlicher Bezahlung (Lastschriftverfahren) mtl. 80,00 €
Zweitnutzer (nicht im Zusammenhang mir einer Fermitgliedschaft) 495,00 €
Fernnutzer (einfache Entfernung min. 100 km vom Wohnsitz) 275,00 €
Schnupperjahr (bei Erlangung der DGV-Platzreife in Beilngries) 495,00 €
Schnupperjahr für Neumitglieder mit Platzreife 610,00 €

Mitgliedschaftsbeitrag pro Jahr – Kinder – :

Einschließlich   6. Lebensjahr*   35,00 €
Einschließlich 15. Lebensjahr*   75,00 €
Einschließlich 18. Lebensjahr* 155,00 €
Einschließlich 25. Lebensjahr** 295,00 €

*Bezogen auf das Jahr indem die Altersvorgabe erreicht wird
**Studenten und Auszubildende, ein Nachweise muss vorliegen

Spielberechtigung

Mitglieder des Clubs können uneingeschränkt im Rahmen der gegebenen Spiel- und Wettspielordnungen Ihre Rechte aus dem Nutzungsvertrag wahrnehmen. Ein Spielrecht auf dem Platz setzt eine Mindestspielstärke

(Clubvorgabe -54, sog. Platzreife) voraus.

Platzsperre

Bei Wettspielen ist der Platz den Wettspielteilnehmern vorbehalten und für alle übrigen Mitglieder gesperrt. Die Platzsperre ist zeitlich im umgänglichen Maße zulässig. Bitte beachten Sie den Aushang, oder erkundigen Sie sich im Sekretariat.

Der Platz kann auch wegen Unbespielbarkeit gesperrt werden. Die Entscheidung, ob unbespielbare Verhältnisse

(z. B. übermäßige Nässe, Baumaßnahmen, Intensivpflege…) vorliegen, obliegt dem Betreiber.

Unsportliches Verhalten, Etikette

Die Etikette (Abschnitt 1 der Golfregeln) ist bindende Verhaltensrichtlinie.

Sicherheit, Rücksicht auf andere Spieler und das Spieltempo sind Forderungen der Etikette und ihre Gewährleistung ist im Interesse alle Spieler. Nachhaltige Verletzungen der Etikette gelten als unsportliches Verhalten.

Das Vorrecht auf dem Platz wird durch das Spieltempo der Spielergruppe bestimmt. Das Abkürzen der Runde oder der Beginn einer Runde am 4. Abschlag ist grundsätzlich unzulässig. Über Ausnahmen entscheidet der Marshal oder das Sekretariat. Spieler einer vollen Runde haben jedoch uneingeschränkten Vorrang.

Den Geboten zur „Schonung des Golfplatzes“ sind alle Spieler verpflichtet, insbesondere sind Bunker einzuebnen, herausgeschlagene Grasnarben zurückzulegen, Balleinschlaglöcher und andere Schäden auszubessern, gleich ob diese vom Spieler verursacht wurden oder nicht.

Platzpflege

Die Platzpflege ist ständig Aufgabe des Greenkeepers und seiner Pflegemannschaft. Die Platzpflege hat Vorrang vor dem Individualrecht des Spielers auf ein ungehindertes Spiel. Alle haben insoweit auf die Pflegemannschaft Rücksicht zu nehmen. Das Gelände ist pfleglich zu behandeln.

Mitführen von Hunden

Das Mitführen von Hunden auf dem Golfplatz ist angeleint gestattet. Im Clubhaus, auf der Clubterrasse und auf allen Wegen des Clubgeländes sind Hunde möglichst an der Leine zu halten.

Benutzung von Golfcarts

Die Benutzung von Golfcarts sind erlaubt, auch bei Wettspielen, soweit es die Wetter- oder Platzverhältnisse zulassen.

Kleiderordnung

Der Club legt Wert auf Ansehen des Golfsportes angemessene Bekleidung. Siehe Aushang.

Platzaufsicht/Verstoß gegen die Ordnung

Die Weisungen der Platzaufsicht sind zu befolgen.

Verstöße gegen die Ordnungsregelungen des Clubs können mit Sanktionen (z. B. sofortiger Platzverweis, temporäre Spiel- oder Wettspielsperre, Kündigung durch den Betreiber) geahndet werden.

Aufnahme-Antrag

Kommentare sind geschlossen.